In Designer-NewsNews

Romantica of Devon übernimmt DOM Bridals – Interview mit James Waddington

Exklusives Interview mit James Waddington, Executive Director von Romantica of Devon

Bridal Times hatte die großartige Gelegenheit, mit James Waddington den Erfolg seines Familienunternehmens und die kommenden Entwicklungen zu sprechen. Insbesondere über die aufregenden Neuigkeiten bezüglich der Übernahme von DOM Bridals Limited – Vertriebshändler von Mon Cheri LLC in Großbritannien und der EU.


James Waddington, Executive Director von Romantica of Devon auf der Bridal Buyer Awards 2019 – Wedding Dress of the Year Gewinner


James, Romantica of Devon ist seit fast 37 Jahren im Geschäft. Was würden Sie sagen, sind die Schlüsselfaktoren, die das Familienunternehmen im Laufe der Jahre so erfolgreich gemacht haben?

Ich denke, ein Familienunternehmen zu sein, ist an sich schon eine große Stärke. Wir haben keine Risikokapitalgeber, denen wir Rechenschaft ablegen müssen, und können daher immer langfristige Entscheidungen treffen, um unser Unternehmen aufzubauen und zu unterstützen – wir müssen nie kurzfristige Positionen einnehmen, um schnell Geld zu verdienen. Ich habe meine Weihnachts- und Sommerferien damit verbracht, Kleider aufzuhängen, um sicherzustellen, dass sie rechtzeitig in den Geschäften sind, und mein Sohn macht gerade eine Ausbildung, um dasselbe zu tun! Wir glauben, dass Ehrlichkeit, Integrität und altmodische Familienwerte der Schlüssel zu unserem Erfolg sind, und dies wird immer das Rückgrat des Unternehmens sein.

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Expansion Ihres Unternehmens! Können Sie uns sagen, wie die Übernahme von Mon Cheri zustande kam?

Herzlichen Dank! Als wir erfuhren, dass David Morton, Inhaber von DOM Bridals und Vertriebspartner von Mon Cheri LLC in Großbritannien und der EU, sich zur Ruhe setzen wollte, wussten wir, dass die Mon Cheri-Labels gut zu uns passen würden. Erstens haben David und seine Familie ihr Unternehmen immer als Familienunternehmen geführt, so dass wir wissen, dass viele ihrer Werte die gleichen sind wie unsere. Außerdem konkurriert die Produktpalette nicht mit dem Angebot von Romantica und ergänzt somit die Auswahl, die wir als Gruppe haben. Als wir wussten, dass das Unternehmen so gut zu unserem passt, waren wir begeistert, dass wir so schnell wie möglich loslegen konnten.

Was bedeutet die Übernahme für Sie und Ihr Team?

Das bedeutet, dass wir viel zu tun haben werden! Das Team hat sich in den letzten Monaten vergrößert und wir haben jetzt 12 zusätzliche Teammitglieder, vom Verkauf über die Logistik und den Kundenservice bis hin zur Verwaltung, und das ist großartig. Nach einem so schwierigen Jahr für alle in der Brautbranche und auch außerhalb der Branche ist die Stimmung im Moment sehr positiv, und es ist fantastisch zu sehen, wie die Telefone klingeln und ständig Kleider ein- und ausgehen – es ist, als ob das Unternehmen nach einem Jahr im Winterschlaf wieder richtig lebendig ist, und das ist wirklich etwas Besonderes.

Sind größere Veränderungen bei den Mon Cheri-Marken geplant, oder bleiben sie unverändert?

Als das US-amerikanische Unternehmen, das wir jetzt sind, werden die europäischen Vertriebshändler dieselben bleiben, und auch die Produktlinien werden dieselben bleiben. Obwohl wir erst seit ein paar Monaten mit der Mon Cheri Gruppe zusammenarbeiten, ist klar, dass sie ein fantastisch dynamisches Unternehmen sind – das müssen sie auch sein, wenn sie so viel erreicht haben. Daher bin ich mir sicher, dass noch viele aufregende Veränderungen bevorstehen, und wir freuen uns, Teil dieser Reise zu sein.

Wie werden sich die Übernahmen in den kommenden Monaten für die Brautmodenhändler auswirken?

Einer der ersten Vorteile, die wir auf den europäischen Markt bringen können, ist, dass wir bereits einen Weg gefunden haben, den Brexit für die Einzelhändler so reibungslos wie möglich zu gestalten. Wir arbeiten jetzt mit einem irischen Vertriebspartner zusammen, um unsere Waren durch Europa zu transportieren und den Einzelhändlern die Zölle und die Mehrwertsteuer zu ersparen, sowie den ganzen zusätzlichen Papierkram, der damit verbunden ist. Die Kunden von Mon Cheri werden von all dem profitieren können, und alle Bestellungen, die in den kommenden Monaten aufgegeben werden, werden über diese Einrichtung laufen. Es sind noch viele weitere Änderungen in Bezug auf Werbung, Produktverpackungen und mehr geplant – wir können es kaum erwarten, diese in den kommenden Monaten anzukündigen!

Können Sie uns die Beziehung von Romantica of Devon zum Brautmarkt in Deutschland erklären?

Romantica verkauft seit mehr als 20 Jahren auf dem deutschen Markt und unterhält gute Beziehungen zu vielen Geschäften. Wir sind das einzige britische Unternehmen, das Partner der Interbride-Messe ist, was unser Engagement für den Markt und unsere Einzelhändler zeigt. Ich habe es in diesem Jahr aufgrund von Reisebeschränkungen verpasst, Deutschland zu besuchen, und das war wirklich schade – ich habe nicht nur verpasst, Zeit mit unseren Geschäften zu verbringen, sondern auch Bayer Leverkusen und deutsches Pils zu trinken – diese Dinge sind in England nicht dasselbe!

Das Jahr 2020/2021 war für alle besonders hart. Wie sieht Ihr Ausblick auf die Hochzeitsbranche für 2022 aus?

Ich denke, wir hatten vorallem in einer Hinsicht Glück gehabt. In so vielen Branchen, die aufgrund der Pandemie Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, werden die meisten von ihnen nicht in der Lage sein, den verlorenen Umsatz “aufzuholen”. Eine Saison ohne Fußballspiele bedeutet nicht, dass die Leute im nächsten Jahr doppelt so viele Fußballspiele besuchen werden. Das Gleiche gilt für Musikveranstaltungen oder Restaurantbesuche. Die Liste ließe sich fortsetzen. In der Hochzeitsbranche ist das anders. Die meisten Menschen, die vor der Pandemie geplant hatten zu heiraten, werden (letztendlich) immer noch heiraten. Daher glaube ich, dass der Branche einige gute Jahre bevorstehen, und ich freue mich darauf, in den kommenden Jahren ein Teil dieser Reise zu sein.

Wie geht es mit Romantica weiter? Was erhoffen Sie sich für die nächsten Monate?

Unser Hauptaugenmerk liegt derzeit darauf, allen unseren Kunden, alten wie neuen, weiterhin den besten Service zu bieten und die von uns angebotenen Dienstleistungen weiter auszubauen. Wir werden weiterhin in unsere Beziehungen zu unseren Einzelhändlern investieren und versuchen, unsere Marketingreichweite, Investitionen in Produkte und die Lieferung der Waren weiter auszubauen. Die Brautmodenbranche ist so aufregend und dynamisch, und wenn wir uns nicht ständig weiterentwickeln, machen wir am Ende nur noch Rückschritte. Das ist der Grund, warum ich meine Arbeit liebe und gibt jedem bei Romantica die Energie, weiter hart zu arbeiten, um unseren Einzelhändlern zu helfen, mit uns zu wachsen und sich zu entwickeln.

Für weitere Informationen besuchen Sie Romantica of Devon

zurück