In Händler-NewsNews

Interview mit Peter Michel von „Just Brides“ – Die neu Marketingagentur für Brautmodengeschäfte

Bridal Times hatte die Gelegenheit mit Peter Michel von PM Online Marketing über die neu gegründete Marketing-Agentur „Just Brides“ für Brautmodengeschäfte zu sprechen und darüber, wie sein Team mit Hilfe von effektiven Online-Marketing-Strategien unterstützen und begleiten kann.

Herzlichen Glückwunsch zum Start von „Just Brides“! Erzählen Sie uns ein wenig über Ihren Hintergrund und wie Sie beschlossen haben, „Just Brides“ zu starten.

Vielen Dank für die Glückwünsche! „Just Brides“ ist ursprünglich aus meiner Leidenschaft für Online Marketing entstanden. Schon seit 2015 bin ich in diesem Bereich mit meiner eigenen Agentur selbstständig. Dass daraus dann eine Spezialagentur für das Online Marketing von Brautmodengeschäften hervorging, kam durch einen besonderen Erfolg: Seit einigen Jahren optimieren wir bereits mit der Inhaberin eines Brautmodengeschäfts deren Online Aktivitäten. Stück für Stück konnte sie sich weiterentwickeln – von einem 30 Quadratmeter großen Geschäft hin zu über 80 Terminanfragen pro Woche. Mit dem Wachstum des Ladens wuchsen auch die Marketingmaßnahmen, was natürlich auch andere Brautmodengeschäfte bemerkten. Aus ihrem Interesse kam dann die Idee für „Just Brides“.

Sie haben auch auf den wichtigsten Brautmoden-Fachmessen in diesem Frühjahr aktiv für „Just Brides“ geworben. Wie groß war die Resonanz?

Tatsächlich waren die Resonanz und der Gesprächsbedarf riesig. Denn mit dem Thema Online Marketing hat jedes Brautmodengeschäft zu tun und auch jedes hat seine positiven und negativen Erfahrungen gemacht. Wir waren jedoch noch aus einem zweiten Grund auf den Brautmoden-Fachmessen unterwegs: Wir wollten die Branche noch besser verstehen. Denn für uns ist es klar, dass wir unsere Kundinnen und Kunden, die Inhaberinnen und Inhaber der Brautmodengeschäfte, bei allen Aufgaben begleiten: Vom Messe-Einkauf über die Showroom-Gestaltung bis zum Say-Yes-Moment sind wir mit dabei. Dadurch entsteht ein authentisches und ganzheitliches Bild jedes Brautmodengeschäfts, das wir dann im Online Marketing abbilden.

Erzählen Sie mehr darüber, welche Art von Dienstleistungen Sie für Brautmodengeschäfte anbieten, um mehr Termine zu generieren?

Ganz konkret schalten wir beispielsweise Werbung bei Facebook, Instagram und Google. Aber auch einen Schritt vorher setzen wir oft schon an: ganz klassisch mit der Erstellung einer neuen Website oder der Gestaltung eines Messeauftritts. Jetzt können Sie sagen: Das kann meine Agentur um die Ecke auch. Das ist richtig. Was wir mit „Just Brides“ jedoch zusätzlich mitbringen: Unser tiefes Fachwissen um den Brautmodenmarkt und vor allem uns selbst. Wir bringen uns wie ein weiteres Team-Mitglied im Geschäft unserer Kundinnen und Kunden ein. Das bedeutet, dass wir zusammen an unseren gemeinsam festgelegten Zielen arbeiten, was unsere Bridal Bosses unglaublich schätzen. Diese intensive persönliche Betreuung unterscheidet uns als Spezialagentur von vielen anderen.

„Just Brides“ hilft Brautmodengeschäften nicht nur dabei, mehr Termine zu bekommen, sondern Ihr Team bietet auch zusätzliche Dienstleistungen an. Erzählen Sie uns mehr davon.

Das ist richtig. Unsere Kundinnen und Kunden bekommen nicht nur Social Media und Marketing Beratung. Wir geben ihnen auch Input dazu, wie sie und ihr Team ihre Abschlussquote erhöhen und ihr Geschäft besser strukturieren. Wo andere Agenturen also aufhören, gehen wir noch einen großen Schritt weiter. Das können wir beispielsweise durch die enge Zusammenarbeit mit den Bridal Business Mentoren Anja, Ivo und deren Team bieten. Sie haben über 14 Jahre Erfahrung im Hochzeitsbusiness und wissen wirklich genau, wie die Branche und die Bräute ticken.

Was müssen Brautmodengeschäfte über die heutige Art des Marketings wissen?

Heute findet erfolgreiches Marketing nicht mehr in der Zeitung statt – das wissen mittlerweile die meisten Geschäfte. Wir beobachten, dass viele Geschäfte nun mit großen Sale-Aktionen versuchen, Bräute von sich und den eigenen Kleidern zu überzeugen. Doch was passiert stattdessen: Sie heben sich nicht ab, sondern machen sich maximal vergleichbar mit ihren Mitbewerbern. Und da kommt unser Verständnis der heutigen Art des Marketings für Brautmodengeschäfte zum Tragen. Unser Motto ist es nämlich: Deine Bräute sollen zwar wegen dem Kleid kommen, aber wegen deiner Persönlichkeit bleiben. Den Satz darf man gerne zweimal lesen, denn dieser ist der absolute Game Changer für das Marketing von Heute und der Zukunft.



Was würden Sie sagen, ist ein weit verbreiteter Irrglaube von Brautmodengeschäften, wenn es darum geht, mehr Termine zu generieren?

Wir halten es für einen großen Irrglauben, dass jede Braut auch eine potenzielle Kundin für jedes Brautmodengeschäft ist. Das sehen wir anders. Jeder kennt sicher die Situation in der Beratung, dass es einfach zwischen der Beraterin oder dem Berater und der Braut nicht passt. Man geht auseinander und weiß genau: Diese Braut kommt nicht nochmal wieder. Und das ist auch in Ordnung. Für das Brautmodengeschäft ist es jedoch eine verlorene Verkaufschance.

Wir arbeiten deswegen im Online Marketing mit verschiedenen Brauttypen, eine Art Persönlichkeits-Modell. Gemeinsam mit dem Brautmodengeschäft erarbeiten wir die passenden Brauttypen für ihren Laden und richten das komplette Marketing darauf aus. Das Ziel: Die passenden Bräute für ihr Brautmodengeschäft anzusprechen und reinzuholen. Das ist für jeden, der davon das erste Mal hört und sieht, wie es funktioniert, ein absoluter Augenöffner. Über Brauttypen sprechen wir sehr intensiv auf der Bridal Business Sales Summit. Deswegen möchte ich jetzt noch nicht zu viel verraten.

Was raten Sie einem Brautmodengeschäft, das mit dem Gedanken spielt, sein digitales Marketing zu starten? 

Unser Rat: Lassen Sie uns einmal über ihren aktuellen Online Auftritt schauen. Wir sind in unserer Marketing-Analyse sehr gut darin, Muster zu erkennen und Rückschlüsse daraus zu ziehen. Damit empfehlen wir Ihnen logische nächste Schritte. Diese Marketing- Analyse ist kein Verkaufsgespräch, sondern liefert Ihnen echten und starken Mehrwert für Ihr Business. Von vielen Brautmodengeschäften bekommen wir danach als Dankeschön Pralinenpakete oder sehr gute Bewertungen geschickt. Das bestätigt uns natürlich auch darin, dass wir viele Dinge anders tun, als sie es bisher gewohnt sind. Deshalb meine ganz klare Einladung an jeden, der nun neugierig geworden ist: Nehmen Sie dieses kostenlose Angebot wahr. Danach wissen Sie, wo Sie stehen und wie Sie weitergehen könnten.

Wir haben uns sehr gefreut zu hören, dass Sie auch Gastredner beim Bridal Business Sales Summit in Berlin sein werden! Ohne zu viel zu verraten, was können Brautmodengeschäfte auf dem Summit von Ihnen lernen?

Das Event wird der Wahnsinn und ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass alle Besucher mit einem vollen Notizbuch und jeder Menge Spaß zurück ins Geschäft gehen werden. Das Schöne an der Summit ist, dass alle Vorträge an dem Tag ineinandergreifen und am Ende das große Ganze daraus entsteht. In meinem Vortrag geht es konkret darum, wie man es online schafft, dass nicht nur Kunden, sondern Fans in Ihr Brautmodengeschäft kommen. Fans, die Ihre Persönlichkeit und was Sie tun, lieben. Das macht es für das gesamte Team einfacher, das richtige Kleid für die jeweilige Braut zu finden – und erhöht gleichzeitig deutlich die Abschlussquote.

Wir bedanken uns bei Peter Michel für dieses Interview.

Um den Vortrag von Peter Michel auf dem Bridal Business Sales Summit zu hören, buchen Sie Ihre Tickets HIER

Weitere Informationen zu Peter Michel finden Sie unter: Just Brides

zurück