In Designer-News/ Händler-NewsNews

Ergebnis der Bridal Times Händler-Umfrage 2021

Die Pandemie hat die Art und Weise, wie wir unser Leben gestalten, und vor allem die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen, verändert. Es ist klar, dass die letzten Monate sehr schwierig waren, und deshalb wollten wir direkt von den Brautmodenhändlern hören, wie sich die Pandemie auf ihr Geschäft ausgewirkt hat, und ihre individuellen Meinungen hören, wie es weitergehen soll.

Bridal Times führte eine unabhängige, anonyme Umfrage zu Themen durch, von denen wir glaubten, dass sie die Brautmodenhändler im Frühjahr 2021 und in der kommenden Saison betreffen.

Wir fühlen uns sehr geehrt, dass sich 92 Brautladenbesitzer die Zeit genommen haben, im Februar 2021 auf unsere 8-Fragen-Umfrage zu antworten. Die Ergebnisse sind wie folgt:


Bridal Business

91 Beantwortet/1 Übersprungen

Wie stark hat der 2. Lockdown Ihr Brautmodengeschäft beeinträchtigt?

39,56% / 36 von 91– Es ist nicht gut, aber wir werden es schaffen.

32.97% / 30 von 91 – – sehr schlecht, wir haben keine staatliche Hilfe erhalten

21,98% / 20 von 91-Es ist nicht gut, aber wir haben bereits staatliche Hilfe erhalten.

5.49% / 5 von 91– sehr schlecht, wir haben keine staatliche Hilfe erhalten

The Brides

92 Beantwortet

Haben viele Bräute/ Ihre Kunden aus dem Jahr 2020/2021 ihre Hochzeit während der zweiten Schließung verschoben oder abgesagt?

41,30% / 38 von 92 –  Ja, viele haben für das Jahr 2021 abgesagt. Daher ist ihr Termin bei uns abgesagt.

40.22% / 37 von 92 – Ja, viele haben für später im Jahr verschoben.

14.13% / 13 von 92 – Nein, meine Terminbücher sind voll, wenn die Sperre aufgehoben wird, egal wann die Hochzeit ist.

4.35% / 4 von 92 – Wenn ja, wann (…) Die Teilnehmer antworteten mit Winter 2021, Jahr 2022 und zwei sagten aus, dass kein neues offizielles Hochzeitsdatum festgelegt wurde.

The Dress

91 Beantwortet/ 1 Übersprungen

Haben Sie während der Pandemie eine Veränderung bei der Auswahl der Hochzeitskleider festgestellt?

59,34% / 54 von 91 – Ja, die Bräute wollen mehr einen schlichteren Standesamt-Look.

28,57%/ 26 von 91– Nein, keine drastische Veränderung in der Auswahl

6.59% / 6 von 91 – Sonstiges (Teilnehmer antworteten mit günstigeren Brautkleidern, nachhaltigen Brautkleidern)

5,49% / 5 von 91– Ja, ich habe mehr Bräute, die nach Umstandsbräuten fragen

Ordersaison 2021

91 Beantwortet/1 Übersprungen

Planen Sie, die neuen Kollektionen von 2022 zu kaufen?

48,35% / 44 von 91 – Nein, mein Lagerbestand ist aufgrund von Lockdowns voll.

25,27% / 23 von 91 – Ja, ich möchte mich mit den neuesten Kollektionen/Bestsellern meines Lieferanten eindecken.

17,58% / 16 von 91- – Nein, ich habe kein Budget dieses Jahr.

8,79% /  8 von 91 – Ja, ich möchte neue Lieferanten finden und neue Marken auf Lager haben.

Während dieses Ergebnis für Lieferanten nicht sehr optimistisch aussieht, zeigte eine  weitere Umfrage, die von der Brautexpertin Anja Grosche von Bridal Business Coaching diesen Monat per Social Media durchgeführt wurde, einen Trend hin zu Einzelhändlern, die dieses Jahr im Vergleich zu den Vorjahren weniger bestellen wollen, zu niedrigeren Preisen und mit schnelleren Lieferzeiten. Einzelhändler erkennen, wie wichtig es ist, die neuesten Kollektionen in ihren Brautmodengeschäften zu führen und viele sind daran interessiert, die neuesten Brautkleider-Kollektionen zu sehen.

Wenn ja, was ist der ideale Weg, um Ihre neuesten Kollektionen zu kaufen?

84 Beantwortet/8 Übersprungen

39,29% / 33 von 84– Ausstellungen/Messen/Shows, sofern diese stattfinden

25,00% / 21 von 84– Online/Digitale Ausstellungsräume

22,62% / 19 von 84– Private Showrooms, die vom Lieferanten veranstaltet werden

13,10% / 11 von 84– Durch Außendienstmitarbeiter, die meinen Standort besuchen

Wenn die Frühjahrsorder-Saison aufgrund von Sperrungen und aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, wann wäre für Sie ein guter Zeitpunkt zum Kauf?

81 Beantwortet/ 10 Übersprungen

Von den 81schriftlichen Antworten reichten die verschiedenen Antworten von den Sommermonaten 2021 bis hin zum Herbst/Winter 2021. Aufgrund des Lockdown empfanden viele diese Frage als schwierig zu beantworten, aber einige Händler wiesen auf den Vorteil hin, dass die Lieferanten Frühjahr/Sommer- und Herbst /Winter-Kollektionen zur Auswahl anbieten.

Zusammenarbeit mit Herstellern und Lieferanten

92 Beantwortet

Wie zufrieden waren Sie mit der Unterstützung Seitens der Hersteller während der Krisenzeiten?

43.48% / 40 von 92 – sehr zufrieden

40,22% / 37 von 92 – Mäßig zufrieden

16,30% / 15 von 92– nicht sehr zufrieden

Wie können Ihrer Meinung nach die Lieferanten die Händler in dieser schwierigen Zeit unterstützen?

Wir haben insgesamt 80 Einzelantworten erhalten und im Folgenden sind die TOP 3 Vorschläge der Brautmodenhändler aufgeführt, wie Lieferanten Händler in diesen schwierigen Zeiten unterstützen können.

 Platz 1:

20% der Händler gaben an, dass sie gerne die Zahlungsfristen verlängern würden, oder Ratenzahlungen gegen Vorkasse oder flexible Zahlungsoptionen ohne zusätzlichen Druck von Seiten der Lieferanten.

Platz 2:

15% der Händler gaben an, dass sie sich einen kleinen oder keinen Mindestbestellungen wünschen und Einzelbestellungen Seitens der Händler akzeptiert werden.

Platz 3:

10% der Einzelhändler gaben an, dass sie sich kürzere und schnellere Lieferzeiten, Expresslieferungen oder sofort verfügbare Waren wünschen.

Weitere Kommentare und Vorschläge

Mehrere Brautmodenhändler haben auch geäußert, dass sie von neu ankommenden Kollektionen überwältigt sind, während sie versuchen, ihren aktuellen Bestand zu verkaufen. Einige wünschen sich auch eine Senkung der Preise, Kommisionsware, weitere Rabatte sowie kostenlose Lieferung und schnell verfügbare Musterkleider.

Während einige Lieferanten bereits neue Strategien implementiert haben, um die Händler besser zu unterstützen, hat sich die Anpassung der Geschäftsabläufe aufgrund der Pandemie als eine der vielen Herausforderungen erwiesen, denen sich viele Unternehmen stellen müssen.

Aber ein geschäftliches Qualitätsmerkmal, das wir immer wieder gesehen haben und das bei den Brautmodenhändlern nach wie vor eine zentrale Rolle spielt, ist die Kommunikation. Händler, die insgesamt mit ihrer Geschäftsbeziehung zu ihren Lieferanten zufrieden waren, nannten in ihren Antworten die Worte “gute Kommunikation”.

Ohne diese können starke Geschäftsbeziehungen nicht gedeihen oder funktionieren. Und ohne “Kommunikation” hat #StrongerTogether keinerlei Bedeutung.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die sich die Zeit genommen haben, an unserer Umfrage teilzunehmen.

Für weitere Details zur Umfrage wenden Sie sich bitte an info@bridal-times.com.

*Diese Umfrage wurde von Bridal Times anonym und unabhängig durchgeführt. Teilnehmer und Unternehmen der Umfrage werden weder veröffentlicht noch an andere Parteien weitergegeben. Die Umfrageergebnisse spiegeln nur das direkte Feedback und die Kommentare der Teilnehmer wider und nicht die von Bridal Times.com.

zurück