In Händler-News

Der Micro-Hochzeits-Trend: Warum kleine Hochzeiten auch schön sind

Bridal Times traf sich mit der Hochzeitsplanerin und Organisatorin des ersten “Wedding Award Germany”, Kerrin Wiesener, um mehr über den Mico-Hochzeit-Trend zu erfahren und fragen sie, warum Brautpaare ihre Traumhochzeit ODER das geliebte Brautkleid nicht aufgeben sollten!


Kerrin Wiesener von Signature Events, Foto: Vanessa Will Photo & Video


Was können Sie uns als erfahrener Hochzeitsplaner über den “Micro-Wedding”-Trend des Jahres 2020 erzählen?

Was aus der Not geboren wurde, hat sich doch im Nachhinein als unerwarteter Segen für viele Brautpaare herausgestellt. Es ist unglaublich schwer, sich von seinen ursprünglichen Plänen einer großen Hochzeit zu verabschieden – aber wenn man dann einen alternativen Plan gefasst hat, und sich darauf einlässt, kann man mit viel Freude mit dem engsten Kreis ein so intimes und besonderes Fest feiern, wie es sonst nicht möglich gewesen wäre. Und dann, nach Corona, nochmal eine große Grillparty für alle feiern, und sein Kleid ein zweites Mal anziehen.

Kirill Peters Photography

Was sind für Bräute, die schon immer von einer großen Hochzeit geträumt haben, die häufigsten Missverständnisse über eine kleine Hochzeit?

Ich glaube, dass die Angst da ist, dass es keine „richtige“ Hochzeit ist. Dass der ganze Aufwand nicht lohnt, wenn nicht ALLE dabei sein können; aber ich glaube, dass man den Gästen und Familienmitgliedern mittlerweile einen großen Gefallen tut, indem man zur Zeit nicht auf Teufel komm raus an den Plänen für eine große Hochzeit festhält. Viele haben Angst, oder kämpfen mit Gewissensbissen, wenn sie absagen müssen – und für die Brautpaare ist das ständige Hin und Her eine riesige Belastungsprobe.

Was sind die Vorteile einer kleinen Hochzeit?

So viele! Viel mehr Zeit für die einzelnen Gäste, und für einander als Paar; enge emotionale Bindungen und Erinnerungen untereinander durch den intensiv gelebten Tag; mehr Budget für Besonderheiten und schöne Details, die nicht finanzierbar gewesen wären mit einer großen Gesellschaft… und es gibt auch nicht wenige Brautpaare, die sich freuen, dass sie jetzt kleiner feiern „dürfen“, und sich nicht dafür rechtfertigen müssen!

Kirill Peters Photography

Würden Sie sagen, dass die Mikro-Hochzeit nicht für jedermann geeignet ist?

Wer man sehr gerne im Mittelpunkt steht und das Bad in der Menge liebt, oder auch keinen so guten Kontakt zu seinen engsten Familienmitgliedern hat, für den ist das Thema schwieriger; für manche Kulturkreise ist es traditionell auch kein einfaches Thema. Aber besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen; ich weiß auch von Paaren, deren Hochzeit mit 500 Gästen geplant war, und die auf 30 reduziert haben, um heiraten zu können.

Können Sie uns von einer erfolgreichen Mini-Hochzeit erzählen, die Sie dieses Jahr geplant haben?

120 waren geplant, 12 sind es geworden – und es war eine der schönsten Hochzeiten, die ich jemals erlebt habe. Wir haben ganz kurzfristig alles in 5 Tagen geplant, und es herrschte eine Dankbarkeit, eine Freude, nun doch Ja sagen zu können – das große Fest verschoben, bis man wieder feiern darf. Die Emotionen zwischen den Eltern und ihren Kindern, den Geschwistern und Trauzeugen – es war alles so innig, es gab Zeit für Gespräche und Erinnerungen – kurz gesagt: An diesem Tag kamen wirklich 2 Familien zusammen. Unvergesslich!

Kirill Peters Photography

Am Hochzeitstag sind alle Augen auf die Braut gerichtet. Was raten Sie Bräuten, die meinen, dass sie bei einer kleinen Hochzeit nicht das Kleid ihrer Träume tragen können?

Das sehe ich komplett anders! So ein Kleid kauft man nur einmal im Leben – lasst Corona doch diesen Moment nicht wegnehmen.  Und für wen kaufen wir das Kleid? Klar, für uns – aber doch auch vor allem für den Bräutigam. Und der ist da, und hat nun viel mehr Zeit, seine wunderschöne Braut anzuschauen und sich zu sagen, dass er den Jackpot mit euch gewonnen hat. Ihr habt auch mehr Zeit für Fotos, und eure Liebsten, die da sind, können euch den ganzen Tag ansehen; und ihr könnt das Kleid ja bei der zweiten Feier mit vielen Gästen sogar noch einmal anziehen. Wie toll ist das denn? Wenn Corona uns eins gelehrt hat, dann dass wir auf uns selber gut aufpassen müssen und auf die, die uns am nächsten sind.

Können Paare eine kleine Hochzeit feiern und trotzdem alles haben, wovon sie immer geträumt haben?

Man kann sogar mehr haben, als man sich erträumt hat! Eine kleine Gästezahl macht viele Träume erst möglich – was man sich vorher nicht leisten konnte, wo man Abstriche gemacht hat: Nun ist das Budget dafür da. Die üppigere Deko, das Live-Duo, die Leinenservietten und Kristallgläser, das richtig gute Essen, Champagner zur Feier des Tages…das ist nun möglich, und man hat die Zeit, es in vollen Zügen mit seinen allerliebsten zu genießen.

Was raten Sie Paaren, die im Jahr 2021 heiraten wollen, aber unsicher sind, die ersten Schritte zu machen?

Niemand kann in die Zukunft schauen – aber man kann sich vorbereiten. Eine Location suchen, die sowohl gut für 20 – 30 Personen funktioniert als auch für mehr, faire Storno- und Anpassungsregelungen in den Verträgen festlegen. Die Dienstleister fix buchen, die man auf jeden Fall braucht, und die unabhängig von der Gästeanzahl ihren Auftrag erfüllen können: Stylistin, Musiker, Foto und Video… Ich würde mir auf jeden Fall einen Hochzeitsplaner gönnen – das Geld ist gut investiert! Wir sind schon erprobt durch 2020 mit den widrigsten Umständen und können gut zwischen allen Parteien vermitteln und beraten, wie man trotzdem mit Vorfreude sinnvoll planen kann.

Wir danken Kerrin Wiesener für dieses Interview.

Schauen Sie sich unbedingt den  “Hochzeitsplaner” von Kerrin Wiesener an, eine wichtige Begleitung für alle Brautpaare und deren gesamten Planungsprozess! Der “Hochzeitsplaner” ist für Brautmodengeschäfte als Wiederverkäufer im Großhandel erhältlich, Händlerdiscount gibt es ab zehn Exemplaren. Besondere Handelskonditionen sind hier anzufragen: shop@hochzeitswahn.de

Für weitere Informationen besuchen Sie Kerrin Wiesener Signature Events

Bildquellen: Vanessa Will Photo & Video, Kirill Peters Photography

zurück