In Händler-NewsNews

Andrea Masser: Die Gewinnerin des Austrian Wedding Award im Interview

 

Quereinsteigerin Andrea Masser gründete 2016 ihre gleichnamige Brautmodenboutique in der Steiermark. 2019 gewinnt sie bereits zum zweiten Mal den “Austrian Wedding Award”. Was macht die Newcomerin richtig? Wir haben mir ihr gesprochen.

Frau Masser, warum machen Sie beim “Austrian Wedding Award” mit?

Ich finde es großartig, dass es durch diesen Award die Möglichkeit gibt, Brautmodengeschäfte in die Medien zu bringen und so potenzielle Kunden auf die Geschäfte aufmerksam zu machen. Diese Gelegenheit wollte ich nutzen und ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Wie laufen die Vorbereitungen für eine Teilnahme am Award ab?

Es gibt bestimmte Kriterien, die erfüllt werden müssen. Das Geschäft muss in Wort und Bild optimal präsentiert werden. Auch Kundenrezensionen müssen für die Teilnahme eingereicht werden. Das alles ist natürlich Zeitaufwand. Im November ist die Deadline für die Einreichung der Teilnahmepapiere, im Sommer beginne ich mit den Vorbereitungen. So ist es nicht zu stressig neben dem Tagesgeschäft.

Kostet die Teilnahme Geld?

Ja, aber die Summe ist für jeden leistbar. Es lohnt sich. Ich bin erst seit 2016 in der Branche tätig, aber durch den zweimaligen Gewinn des Awards schon recht bekannt. Viele Kundinnen kommen zu mir und berichten, sie haben über mich in der Zeitung gelesen. Die Teilnahme am Award ist eine super Werbung und PR.

Mit welchen Wünschen kommen die Kundinnen zu Ihnen?

Das perfekte Kleid zu finden, ist natürlich das Wichtigste. Aber auch Wäsche, Accessoires und Schuhe sind ein Thema.

Sie bieten auch Schuhe und Accessoires an?

Ja, eine Braut kann sich bei mir komplett einkleiden. Vom Haarschmuck bis zum Schuh. Von Konfektionsgröße 32 bis 60 für jede Modevorliebe und jedes Budget.

Bräute können sich bei Ihnen auch schminken lassen?

Richtig. Ich bin ausgebildete Visagistin, Airbrush-Make-up-Artist und Stilberaterin. Ich finde es klasse – und das ist auch mein besonderes Konzept – der Braut ein Rundum-Styling geben zu können. Alles aus einer Hand zu bekommen, nimmt den Bräuten Organisationsstress. Wer will, kann bei mir sogar einen Oldtimer mieten.

Sind Sie auch am Hochzeitstag mit dabei?

Oh ja, wenn es gewünscht ist, dann style ich die Braut und helfe ins Kleid. Es ist für mich ein wunderschönes Erlebnis, das Ergebnis dann vor dem Altar zu bewundern. Ich liebe meine Arbeit und ich bin froh, dass ich den Mut hatte, als Quereinsteigerin eine Brautmodenboutique zu eröffnen. Das war die richtige Entscheidung.

Was glauben Sie, macht ein erfolgreiches Brautmodengeschäft aus? 

Ein guter Service, eine persönliche Beratung. Ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, ist sehr wichtig. Und natürlich ein gutes Sortiment, das auf die Zielgruppe ausgerichtet ist.

Bridal Times sendet Andrea Masser und dem Team von Boutique Braut & Makeup herzliche Glückwünsche!

Mehr über Boutique Braut & Makeup finden Sie hier

 

 

 

 

 

zurück